News

Startseite > News > Inhalt
Wärmetauscherleistung ist entscheidend
May 26, 2017

Der Wärmetauscher ist einer der bedeutendsten und weit verbreiteten Prozessanlagen der Branche und der Wärmetauscher bedarf einer Temperaturregelung unabhängig von der jeweiligen Branche. Die Wärmetauscher können zum Heizen oder Kühlen eingesetzt werden, aber im industriellen Bereich, vor allem in Fabriken und Raffinerien, wird die überwiegende Mehrheit für die Kühlung eingesetzt. Unten, Kleine Klebeband werfen sie einen genaueren Blick auf das, was sie sind, warum sie sie brauchen, wie sie arbeiten und wie sie klassifiziert werden.

Was ist der industrielle Wärmetauscher?

Wie der Name schon sagt, werden industrielle Wärmetauscher verwendet, um die Wärme von einem Medium zu oder von einem anderen Medium zu erhitzen. Der Hauptzweck des Wärmetauschers ist für Heizelemente oder Kühlkomponenten. Im industriellen Bereich ist die Kühlung eine allgemeinere Funktion, um eine Überhitzung von Geräten oder flüchtigen Stoffen zu verhindern. Viele verschiedene Arten von Wärmetauschern haben ihre eigenen Vor- und Nachteile, sind aber auf die am besten geeigneten für verschiedene Zwecke und Branchen zugeschnitten.

01 Warum brauchst du einen Wärmetauscher?

Wärmetauscher haben ein breites Spektrum an industriellen Anwendungen und werden als Komponenten für Klima- und Kühlsysteme oder Heizsysteme eingesetzt. Viele industrielle Prozesse erfordern eine gewisse Hitze zu funktionieren, aber in der Regel muss sehr vorsichtig sein, um zu verhindern, dass zu heiß. In der Fabrik sind Wärmetauscher verpflichtet, Maschinen, Chemikalien, Wasser, Gase und andere Stoffe bei einer sicheren Betriebstemperatur zu halten. Der Wärmetauscher kann auch verwendet werden, um Dampf oder heiße Abgase aus den Nebenprodukten im Prozess oder Betrieb zu erfassen und zu übertragen, so dass Dampf oder Wärme besser an anderer Stelle verwendet werden können, die Effizienz zu verbessern und Fabrikfonds zu sparen.

02 Wie funktioniert der Wärmetauscher?

Verschiedene Arten von Wärmetauschern arbeiten auf unterschiedliche Weise, mit unterschiedlichen Strömungsanordnungen, Ausstattungen und Designmerkmalen. Ein gemeinsames Merkmal aller Wärmetauscher ist, dass sie direkt oder indirekt wärmeren Medien auf kühlere Medien aussetzen, um Wärme auszutauschen. Dies wird in der Regel durch die Verwendung eines Satzes von Rohren, die in einer bestimmten Art von Gehäuse, Wärmetauscher-Ventilatoren, Kondensatoren, Gürtel, Kühlmittel, zusätzliche Rohre und Pipelines, sowie andere Komponenten und Ausrüstung, um die Heiz-und Kühleffizienz oder Verbesserung Flow zu verbessern eingeschlossen.

Klassifizierung von Wärmetauschern

Normalerweise klassifiziert nach einem der folgenden vier Indikatoren:

Die Natur des Wärmeaustauschprozesses

Der physikalische Zustand der Flüssigkeit

Wärmetauscher-Strömungskonfiguration

Aufbau und Aufbau von Wärmetauschern

04 Die Natur des Wärmeaustauschprozesses

Das erste Wärmetauscher-Klassifizierungsverfahren bezieht sich darauf, ob die Substanzen zwischen den Wärmetauschern in direktem Kontakt miteinander stehen oder ob sie durch physikalische Barrieren (z. B. ihre Wände) getrennt sind.

Direkte Kontakt-Wärmetauscher - Direktkontakt-Wärmetauscher erlauben es, dass heiße und kalte Flüssigkeiten sich direkt in der Röhre berühren, anstatt sich auf Strahlungswärme oder Konvektion zu verlassen. Direkter Kontakt ist ein sehr effektives Mittel zur Übergabe von Heizungen, weil es in direkten Kontakt ist, aber für den direkten Kontakt muss es sicher sein oder sogar die Flüssigkeit in Kontakt miteinander bringen. Der direkte Kontakt-Wärmetauscher kann eine gute Wahl sein, wenn das heiße und kalte Fluid nur eine andere Temperaturänderung für das gleiche Fluid ist oder wenn das Fluidgemisch ein gewünschter oder nicht verwandter Teil des industriellen Prozesses ist.

Indirekter Kontakt-Wärmetauscher - Der indirekte Kontakt-Wärmetauscher hält die Hitze und die kalte Flüssigkeit physisch voneinander getrennt. Indirekte Kontakt-Wärmetauscher halten typischerweise heiße und kalte Flüssigkeiten in verschiedenen Röhrensätzen, anstatt sich auf Strahlungsenergie und Konvektion zu verlassen, um Wärme auszutauschen, um gewöhnlich zu verhindern, dass ein Fluid durch ein anderes Fluid verunreinigt wird.

05 physikalischer Zustand der Flüssigkeit

Der Wärmetauscher kann auch auf der Grundlage des physikalischen Zustands der heißen Flüssigkeit und der kalten Flüssigkeit klassifiziert werden. Z.B:

Flüssiggas

Flüssig - fest

Gas-feste

Wenn der Wärmetauscher in direktem Kontakt steht, kann er auch in "nicht mischbare Flüssigflüssigkeit" aufgeteilt werden, um sich auf Flüssigkeiten zu beziehen, die sich nicht miteinander vermischen, wie Öl und Wasser nicht mischbar sind.

06 Wärmetauscher-Strömungskonfiguration

Die Strömungskonfiguration der heißen und kalten Flüssigkeiten im Wärmetauscher ist ein weiterer wichtiger Weg, sie zu klassifizieren. Die drei Hauptkategorien, die auf der Strömungseinrichtung basieren, sind Parallelströmung, Gegenstrom und Querstrom.

Parallelströmung - In einem Parallelströmungswärmetauscher strömt das heiße und kalte Fluid aus dem gleichen Ende in den Wärmetauscher und fließt parallel zueinander.

Gegenstrom - Bei Gegenstromwärmetauschern treten heiße und kalte Flüssigkeiten aus der entgegengesetzten Richtung und zueinander in den Wärmetauscher ein.

Querströmung - In Strömungswärmetauschern treten heiße und kalte Flüssigkeiten an verschiedenen Punkten in die Wärmetauscher ein, und wenn sie durch den Wärmetauscher fließen, kreuzen sie sich gegenseitig, meist rechtwinklig.

Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass die Wartung und Wartung des Wärmetauschers, die Wartung und die Reparatur je nach dem jeweiligen Wärmetauscher und seiner Konstruktion und Struktur variieren und dass die Aufrechterhaltung des Wärmetauschers entscheidend für eine optimale Leistung ist.





Guangzhou Jiema Heat Exchange Equipment Co., LtdTelefon: +86-20-82249117